Kontaktieren Sie uns: +49 40 4147580
Redakteur
Am nächsten Morgen wachte ich relativ früh auf, um 6 Uhr. Durch die Zeitverschiebung war mein Schlafrhythmus ein wenig durcheinander geraten. Ich beschloss meine Familie anzurufen und danach meinen Koffer auszuräumen. Meine Gast-Mutter und ich hatten zuvor vereinbart, dass ich ihr schreiben würde, sobald ich wach war, was ich dann auch tat. So kam es, dass wir gemeinsam draußen im Garten saßen, natürlich mit Abstand, und Kaffee tranken.


Wir können es kaum glauben, aber Liv ist am 30. August nach Kanada abgeflogen, um dort ein Jahr lang auf die LV Rogers Secondary School in Nelson (BC) zu gehen. Wie sie das angestellt hat?


Auf hauschundpartner.de verwenden wir Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.