Kontaktieren Sie uns: +49 40 4147580
Olga Elli (Education New Zealand), Rupert Holborow, Botschafter von Neuseeland, Kristine Hausch (Hausch & Partner), Ulf Holländer (Präsident des THK Rissen) Olga Elli (Education New Zealand), Rupert Holborow, Botschafter von Neuseeland, Kristine Hausch (Hausch & Partner), Ulf Holländer (Präsident des THK Rissen)

1. Kiwi-Hockey-Cup beim THK Rissen

08:Aug.18

Als der THK Rissen Anfang 2018 den zweiten Kunstrasenplatz fertig gestellt hatte, entstand die Idee, ein großes, überregionales Hockey-Jugendturnier auszurichten – über ein langes Wochenende, mit großem Camp auf dem Clubgelände.
Der THK Rissen ist ein Familienclub im äußersten Hamburger Westen mit sehr großer Jugendabteilung und einer überaus engagierten Elternschaft.
Als dann der THK Rissen mit der Anfrage auf uns zukam, ob wir uns vorstellen könnten, Hauptsponsor für ein Jugendhockey-Turnier zu sein, mussten wir nicht lange überlegen. Immerhin ist der THK Rissen Haus- und Heimatclub der Familie Hausch. Schon seit vielen Jahren sind wir dort als Sponsor in unterschiedlichen Bereichen aktiv. Als Hauptsponsor hat man die Möglichkeit, auf den Namen des Turniers Einfluss zu nehmen – und was kam dabei heraus?? – Der 1. Kiwi-Hockey-Cup! Logo
Der eigene Sohn war im Jahre 2000 der erste, der das Team von Rangitoto College unterstützte und mit diesem die neuseeländische Meisterschaft errang. Danach folgten bis heute zahlreiche junge Hockeyspieler aus Deutschland und seit kurzem auch aus Österreich, die mit ihrer Spielweise besondere Akzente in den neuseeländischen Schul- und Clubteams setzen. Sehr gerne integrieren deshalb neuseeländische Schulen europäische Hockeyspieler in ihre Teams.
Und so waren auch sofort 30 neuseeländische Schulen bereit, den Kiwi-Cup als Co-Sponsoren zu unterstützen – mit Teilstipendien und so großartigen wie zahlreichen Sachpreisen, dass jeder der 300 Teilnehmer mindestens zwei Preise mit nach Hause nehme konnte, darunter Hockeyschläger, Hockeybags, Trikots, Kiwis, Schäfchen und vieles mehr. Sehr gefreut haben wir uns über die Unterstützung durch Education New Zealand mit Taschen und kleinen Geschenken. Hausch & Partner übernahm die Ausstattung aller Teilnehmer mit Turnier-Shirts, die „Beflaggung“der Anlage und stiftete die Pokale.
18 Mannschaften der Altersklassen Mädchen bzw. Knaben A und B kämpften vom 23. – 25. Juni um die Titel, darunter sogar ein Knaben A-Team aus Dänemark, das dann in seiner Altersklasse sogar den Pokal für den 1. Platz holte holte. Und obwohl genau dieses Wochenende das einzige Schlechtwetterwochenende im deutschen Supersommer war, war die Stimmung großartig.
Zur Siegerehrung kam eigens der neuseeländische Botschafter Rupert Holborow mit seiner Frau aus Berlin und hatte sichtlich Spaß an dem Event. Neben den Pokalen gab es natürlich den eigentlichen „Kiwi-Cup“ – eine kunstvolle Maori-Schnitzerei, gestiftet von der Western Height High School in Roturua für die Mannschaft mit den meisten Toren. Dieser ging dann zur Freude der Gastgeber an das Rissener Mädchen A-Team.

Und hier ein paar Eindrücke von den Ereignissen rund um das Turnier, das auf jeden Fall nun jedes Jahr stattfinden soll.




 

Letzte Änderung am Donnerstag, 09 August 2018 12:29
Redakteur

Gesellschafterin von Hausch & Partner - Leiterin des Bereichs High Schools Down Under

Nach oben
Auf hauschundpartner.de verwenden wir Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Einverstanden