Kontaktieren Sie uns: +49 40 4147580

Australien, Neuseeland, Kanada – Blog

Kanada Tag 9 – Rocky Mountain School District - Kimberley und Cranbrook - 14 Tage durch Alberta und das östliche British Columbia

Zunächst ein Wort zum Rocky Mountain International Student Program, das 7 Schulen umfasst. Das Ausmaß der Betreuung, die internationalen Schülern zu Teil wird, ist ungewöhnlich in Umfang und Individualität, deshalb soll es hier erwähnt werden.

Tag 9 – Rocky Mountain School District - Kimberley und Cranbrook

Jede einzelne Schule (bis auf die Schulen in Fernie uns Sparwood, die dicht beisammen liegen) hat jede Schule einen eigenen Homestay-Koordinator. Einmal wöchentlich führt dieser mit jedem Schüler ein Gespräch. Um International Students gut in die Rocky Mountain School DistrictSchulgemeinschaft und die Gemeinde zu integrieren, gibt es zahlreiche Aktivitäten, dazu aber haben sich die Leute hier etwas Einzigartiges einfallen lassen: das „Rewards Programm“. Durch Teilnahme an unterschiedlichen Aktivitäten (Sport, Freiwilligenarbeit u.v.m.) sammelt man Punkte. Der International Student, der an seiner Schule am Monatsende die meisten Punkte hat, gewinnt einen kleinen Preis. Und wer am Schluss auf 200 Punkte kommt, wird vom Distrikt zu einer 5-tägigen Reise nach Vancouver eingeladen! Im letzten Jahr haben dies 46 Schüler geschafft.

An diesem Tag stand der Besuch der Selkirk Secondary School auf dem Programm, der Sekundarschule in der kleinen Stadt Kimberley. Mit ihren ca. 7.000 Einwohnern ist sie auf 1.120 m die höchstgelegene Stadt in British Columbia und die zweithöchste in ganz Kanada. Und – unschwer zu erraten – hat sie natürlich ein eigenes Skigebiet, das Kimberley Alpine Resort, direkt oberhalb des Ortes, mit dem Auto in 5 Minuten zu erreichen.

An der Selkirk Secondary School wurden wir sehr herzlich von Amy Shoup, International Education Manager von Rocky Mountain International Student Program empfangen, die uns sogleich dem Schulleiter und seinen beiden Stellvertretern vorstellte, die uns überaus herzlich begrüßten und sich offenbar sehr freuten, uns ihre Schule zeigen zu dürfen. 450 Schüler der Jahrgänge 8 – 12 besuchen die Schule. Was sie auszeichnet? Neben einem umfangreichen akademischen Programm inkl. Intensivem Französisch-Unterricht ist unbedingt das lebendige Musikprogramm mit 80 Schülern im Orchester und 40 in Chor, die beide regelmäßig an Wettbewerben teilnehmen. Kunterbunt und vielseitig ist auch das Outdoor Education Programm.

Aufgrund der Wetterlage (starkes Schneetreiben setzte ein) konnten wir leider nicht mehr die Mount Baker Secondary School in Cranbrook besuchen. Cranbrook hat 20.000 Einwohner, und die MBSS ist mit ca. 1000 Schülern der Jahrgänge 10 – 12 die größte im Distrikt. Und wenn das Musikprogramm in Kimberley schon großartig ist, so ist dieses hier herausragend. Ein enthusiastischer Musiklehrer treibt seine Schützlinge zu Höchstleistungen und fährt auf Konzert- und Chorreisen in die ganze Welt. Orchester, Chor und Jazzband freuen sich auch über die Unterstützung durch International Students. Dazu gibt es Aufnahmestudios, und „Komposition“ ist ein Schulfach. Einmal im Jahr wird ein Musical aufgeführt (zumeist im 2. Semester) – für Kulissen, Make-up, Frisuren, Licht und Ton sind selbstverständlich ebenfalls die Schüler zuständig. Film- und Video-Produktion sind ein weiterer Schwerpunkt. Neben den üblichen akademischen Fächern gibt es an der MBSS noch ein Robotics-Programm, Outdoor Education und ein erfolgreiches Sportprogramm.

Unser Nachmittag wurde beschlossen durch einen Besuch im Kimberley Office des RMISP – das idyllisch halbwegs im Wald liegt – leider haben wir keinen Bären gesehen…

Letzte Änderung am Donnerstag, 10 Oktober 2019 13:16
Redakteur

Gesellschafterin von Hausch & Partner - Leiterin des Bereichs High Schools Down Under

Nach oben
Auf hauschundpartner.de verwenden wir Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.